Jayanti - Judith Verunac

 

Jayanti begann ihr Leben 
am 28. November 1955 in Wien 
als ganz normales unauffälliges Kind.

Erste künstlerische Äußerungen wurden mit Ölfarbe auf Holzfaserplatte gebannt.

Zu den Bildern

 
 
Erst mit 25 Jahren, als sie, die Nicht-Tänzerin, den Bharata Natyam entdeckte, offenbarte sich ihre Indische Seele. 
In einem Alter, wo Tänzer am Höhepunkt ihrer Karriere stehen, widmete sie sich dem Erlernen der ersten Adavus (Grundschritte).

Im Jänner 1991 wagte sie endlich den großen Schritt nach Indien (Madras/Chennai) und musste nach acht Tagen wegen dem plötzlichen Tod der Mutter wieder zurückkommen.

Im darauffolgenden Jahr blieb sie zwei Monate in Madras, lernte bei KALANIDI NARAYANAN und ADYAR K. LAKSHMAN und lauschte entzückt den Göttergeschichten, erzählt von seinem Bruder RAMA RAO.

Im Lauf der nächsten Jahre nahm sie Gesangsunterricht bei KAVERI MURTI und SAROJA und begann bei Mrs. R. BHAGIRATHI Veena zu lernen.

Nebenbei sammelte sie so viele authentische Kochrezepte wie möglich.

Durch die vielen positiven Erfahrungen bei ihrer Gastfamilie, die sie wie eine Tochter aufnahm, entstand der Wunsch, diese uralte Hochkultur auch bei uns den Menschen näher zu bringen. Diese Möglichkeit bot sich in Wien durch den Tanzunterricht für Indische Kinder und Auftritte bei diversen Kulturveranstaltungen.  
Mit Hilfe des Vereins wollen wir diesen Weg konstruktiv verbreiten und verbreitern.